Skip to main content

Veganes Türkisches Fladenbrot Rezept

Veganes Türkisches Fladenbrot
Veganes Türkisches Fladenbrot

Veganes Türkisches Fladenbrot @iStockphoto/a_namenko

Ein veganes türkisches Fladenbrot ist sehr einfach zuzubereiten und schmeckt unglaublich lecker. Mit diesem vielseitigen Brot lassen sich nicht nur selbst gemachte Döner herstellen, es schmeckt auch als Beigabe zu beispielsweise Salaten oder Suppen einfach köstlich.

Das Fladenbrot gibt es bereits seit über 7000 Jahren und lässt sich auch nach Jahrtausenden nur mit zwei Zutaten herstellen, nämlich Mehl und Wasser. Den Ursprung hat das Brot bei den Ägyptern, die Getreidebrei auf Stein backten und begeistert von dem neuartigen Fladenbrot waren. Um das Rezept zu verfeinern, wurde etwas später dann auch die erste Hefe kultiviert.

Heute ist das Fladenbrot sehr weit verbreitet und ist bei zahlreichen Gerichten nicht mehr wegzudenken.

Zubereitung von Veganes Türkisches Fladenbrot

Für das Fladenbrot 500 g Mehl (Type 550), 10 g Olivenöl, 10 g Salz, 7,5 g Zucker, einen halben Würfel Hefe (alternativ 1 Päckchen Trockenhefe) und 360 ml Wasser ausgiebig in 8 bis 10 Minuten zu einem Hefeteig verkneten. Er sollte weich sein und nicht mehr an den Händen kleben.

Eine große Schüssel etwas einölen und den Teig abgedeckt ca. 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Nun eine Arbeitsfläche mit Mehl ausstreuen, den Teig darauf geben und in zwei gleichgroße Stücke teilen. Die beiden Teigstücke vorsichtig oval formen, abdecken und erneut 20 Minuten gehen lassen. Anschließend die zwei Laibe in die gewünschte Form eines Fladenbrots bringen und auf ein Backblech geben. Zuvor Backpapier auf das Blech legen. Da ein Fladenbrot sehr breit ist, dürfen die zwei Teiglinge das Blech ruhig ausfüllen.

Die zwei Brote nun noch mit etwas Wasser bepinseln, so bleiben Körner, welche man bei Bedarf darüber streut, besser haften. Vor dem Backen nun noch mit den Fingerspitzen tief in den Teig drücken, sodass das typische Muster eines Fladenbrots entsteht. Wer mag, kann jetzt noch etwas Schwarzkümmel und Sesam darüber streuen. Das sieht nicht nur dekorativ aus, sondern verleiht dem Brot zusätzlich ein einzigartiges Aroma.

Das Brot nochmals für etwa 20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Nach der Ruhezeit das Fladenbrot in den Backofen geben und in ca. 7 bis 9 Minuten fertig backen. Das Brot sollte eine schöne, goldbraune Farbe angenommen haben.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:
500 g Weizenmehl Type 550, backstarkes
10 g Salz
10 g Olivenöl
Öl, für die Schüssel
7 ½ g Zucker
½ Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
360 ml Wasser

Außerdem:
1 Ei mit Wasser gemischt
n. B. Sesam oder Schwarzkümmel

Top Artikel in Veganer Kuchen und veganes Gebäck