Skip to main content

Knusprige Tofu Ecken an Rahm-Wirsing & Sellerie-Purée

Knusprige Tofu Ecken an Rahm-Wirsing & Sellerie-Purée

Auch wenn Tofu für viele Feinschmecker noch immer als neutral schmeckender Sojablock eingestuft wird, kann man – eine würzige Marinade vorausgesetzt – aromatische Kreationen daraus zaubern. Schließlich wird Fleisch ja auch nicht pur gebraten und ohne Salz und Co. verzehrt. Als Grundlage eignet sich Sojasoße ideal, weil sie intensive Nuancen à la umami besitzt und aufgrund der Konsistenz gut in den Tofu einziehen kann. Diese Marinade wird zusätzlich mit frischem Schnittlauch, Chiliflocken und Sesam aromatisiert. Und auch der ernährungsphysiologische Aspekt kann überzeugen, denn Sojaprodukte liefern dank essentieller Aminosäuren wertvolles Protein. Dazu wird ein cemiges Sellerie-Purée – verfeinert mit frischer Petersilie – und knackiger Rahm-Wirsing serviert.

Zubereitung der Tofu Ecken:

Den Schnittlauch abspülen und in feine Röllchen schneiden. Die Sojasoße zusammen mit den Chiliflocken, dem Sesamöl und dem Sesam in ein Gefäß zum Marinieren des Tofus geben. Den Tofu in Ecken schneiden und bis zur Weiterverarbeitung in der Chili-Sojasoße marinieren lassen.

In der Zwischenzeit den Sellerie waschen, die Schale grob entfernen und das Fruchtfleisch möglichst klein würfeln. Die große Zwiebel schälen, fein würfeln und 1/3 der Zwiebelwürfel für den Wirsing zur Seite stellen. Die Selleriewürfel zusammen mit 2/3 der Zwiebelwürfel in 1 EL heißen Olivenöl in einem Topf ca. 5 Minuten auf hoher Stufe braten, mit 150 ml leicht gesalzenem Wasser ablöschen, aufkochen lassen und – bei geschlossenem Deckel – ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Währenddessen die Wirsingblätter abspülen, gegebenenfalls den groben Strunk keilförmig herausschneiden und die Blätter mundgerecht in Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen, fein würfeln und zusammen mit den restlichen Zwiebelwürfeln und den Wirsingstreifen in 1 EL Olivenöl in einem mittleren Topf ca. 5 Minuten auf hoher Stufe braten.

Inzwischen die marinierten Tofu-Ecken mit der Marinade in einer beschichteten Pfanne 8 bis 10 Minuten knusprig braten. Währenddessen den Wirsing mit 30 ml Sojasahne verfeinern und mit je 1 Prise Salz und Pfeffer oder Chiliflocken abschmecken.

Den Sellerie mit der restlichen Sojasahne verfeinern, zerstampfen (beachte Tipp), mit je 1 Prise Salz und Pfeffer würzen, mit den Petersilienblättern aromatisieren und zusammen mit dem Rahm-Wirsing und den Tofu-Ecken servieren.

Tipp:

Je nach gewünschter Konsistenz des Sellerie-Pürées gegebenenfalls zusätzlich einen Schuss heißes Wasser und etwas Sojasahne unterheben oder überschüssige Flüssigkeit kurz reduzieren lassen.

Knusprige Tofu Ecken an Rahm-Wirsing & Sellerie-Purée

Knusprige Tofu Ecken an Rahm-Wirsing & Sellerie-Purée ©Beke Enderstein

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten
ca. 5 Stangen Schnittlauch
2 EL Sojasaoße
ca. 1/2 TL Chiliflocken
2 EL Sesamöl
2 EL Sesam
200 g Tofu natur
500 g Kollensellerie (ca. 350 g geputzt)
1 große Zwiebel
2 EL Olivenöl
200 g Wirsingblätter
1 Knoblauchzehe
80 ml Sojasahne
2 Prisen Salz
2 Prisen Pfeffer
ca. 3 EL zerkleinerte Petersilienblätter

Knusprige Tofu Ecken an Rahm-Wirsing & Sellerie-Purée von Beke Enderstein, 2015-11-21


Top Artikel in Fleischersatz Rezepte