Skip to main content

Tagliatelle mit Rahm-Spinat & Pilzen

Tagliatelle mit Rahm-Spinat & Pilzen

Während viele Rahm-Spinat noch aus ihrer Kindheit kennen, basiert diese vegane Pasta-Kreation auf frischem Blattspinat und gebratenen, braunen Champignons, welche mit cremiger Sojasahne – reich an essentiellen Aminosäuren – verfeinern werden. Für die nötige Frische und einen roten Farbklecks sorgen kleine Romatomaten, die auf Wunsch auch durch Mini-Strauchtomaten bzw. Kirschtomaten ausgetauscht werden können. Dazu werden Tagliatelle – eine besonders beliebte, italienische Pastasorte aus Hartweizen – serviert.

Zubereitung:

Die Tagliatelle in ausreichend Salzwasser al dente kochen und anschließend abgießen. In der Zwischenzeit die braunen Champignons putzen, klein würfeln und ca. 5 Minuten im heißen Öl – in einer großen beschichteten Pfanne – braten. Währenddessen die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, fein würfeln, zugeben und weitere 3 Minuten braten.

Inzwischen den Blattspinat abspülen und abtropfen lassen. Die Tomaten abspülen und halbieren. Die Champignons mit der Sojasahne ablöschen, den Spinat und Tomatenhälften unterheben, mit den Chiliflocken und dem Salz verfeinern, auf zwei Tellern verteilen und servieren.

Tipps:

Das fertige Gericht mit ein paar frischen Spinatblättern garnieren und auf Wunsch mit ein paar Spritzern Balsamico-Creme aromatisieren.

Tagliatelle mit Rahm-Spinat & Pilzen

Tagliatelle mit Rahm-Spinat & Pilzen ©Beke Enderstein

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:

200 g Tagliatelle
300 g braune Champignons
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g Baby-Blattspinat
150 g Mini-Romatomaten
200 ml Sojasahne
½ TL Chiliflocken
1 große Prise Salz

Tagliatelle mit Rahm-Spinat & Pilzen von Beke Enderstein, 2015-07-09


Top Artikel in Vegane Pasta