Skip to main content

Vegane Kartoffelsuppe

Vegane Kartoffelsuppe

Kartoffelsuppe ist ja eher ein herzhaftes Gericht, dessen Aroma von Speck und Sahne herrührt. Räuchertofu kann den Speck hervorragend ersetzen; Bindung erhält die Suppe nicht nur Schmand oder Sahne, sondern durch Sojamilch, etwas Mehl und Edelhefeflocken.

Zunächst wird das Gemüse gewaschen und vorbeireitet. Der Lauch muss besonders gut unter fließendem Wasser abgewaschen werden, da sich in den tieferen Schichten gerne Erde und Sand absetzt. Die Kartoffeln und den Sellerie schälen, die Möhren ebenfalls schälen oder grob abschaben. Alles in Würfel schneiden. Die Zwiebel wird ebenfalls geschält und in Würfel geschnitten, die Petersilie kurz abwaschen und dann fein hacken. Dann den Räuchertofu ebenfalls würfeln.

Je größer man die Kartoffel- und Gemüsestücke lässt, desto stückiger und herzhafter wird später die Suppe. Wer seine Suppe lieber sehr sämig mag, sollte also eher kleiner würfeln.

Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und die Räuchertofu-Würfel anbraten bis sie kross sind. Die Zwiebeln hinzugeben und unter Rühren ca. 3 Minuten glasig andünsten. Wer Instant-Gemüsebrühe verwendet kann sie in der Zeit in einem separaten Behälter anrühren. Sobald die Zwiebeln Farbe haben, kann das restliche Gemüse, außer die Petersilie, in den Topf gegeben werden. Kurz umrühren und dann mit Gemüsebrühe aufgießen bis alles gut bedeckt ist. Je nach Topfgröße kann etwas mehr oder weniger Brühe nötig sein. Das ganze nun eine halbe Stunde unter leichter Hitze köcheln lassen.

Wenn das Gemüse weich gekocht ist, die Hitze reduzieren (oder Topf vom Herd nehmen) und die Suppe mit dem Pürierstab kurz pürieren – das Gemüse und den Tofu je nach Geschmack feiner oder gröber lassen. Die Suppe dann wieder auf den Herd stellen und Mehl, Sojamilch und Edelhefeflocken hineingeben und gut umrühren. Je nach Größe des Topfes muss für eine sämige Suppe etwas mehr Mehl, Milch oder Hefeflocken zugegeben werden. Um Klumpen zu vermeiden, kann man das Mehl mit Sojamilch kurz in einer separaten Schüssel glattrühren.

Am Ende muss die Suppe nur noch abgeschmeckt werden. Thymian und Knoblauch, Salz und Pfeffer passen sehr gut zum herzhaften Charakter der Suppe. Ganz zum Schluss noch die frische gehackte Petersilie unterrühren und servieren.

Vegane Kartoffelsuppe

Vegane Kartoffelsuppe ©iStockphoto/martinturzak

Portionen: 5
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:

1 kg Kartoffeln
1 Bund Suppengemüse (Möhren, Lauch, Sellerie und Petersilie)
1 1/2 Liter Gemüsebrühe
200 g Räuchertofu
2 Zwiebeln
3 EL Sonnenblumenöl
1 Prise Salz und Pfeffer
1 Prise Pfeffer, weißer
1 Prise Thymian, gerebelt
1 Prise Knoblauch, aus der Mühle
4 EL Sojamilch
4 EL Hefe (Edelhefeflocken)
3 EL Mehl

Vegane Kartoffelsuppe von Vegane Kochrezepte, 2015-07-22


Top Artikel in Vegane Suppen und Eintöpfe