Skip to main content

Vegane Buddha Bowl

Vegane Buddha Bowl

Wer Food-Trends liebt und noch dazu auf nährstoffreiche Zutaten Wert liegt, sollte unbedingt mal diesen kreativen Rezept-Vorschlag ausprobieren. Der kulinarische Boom stammt aus den USA, ist allerdings von der asiatischen Esskultur inspiriert. Die Zusammenstellung aus kunterbunten Komponenten spricht gleich mehrere Sinne an, denn sowohl Optik als auch Genuss können gesundheitsbewusste Feinschmecker überzeugen. Während die Rohkost zahlreiche Mineralstoffe, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und sättigende Ballaststoffe liefert, punktet der pikant marinierte Sesam-Tofu mit einer Extraportion essentiellen Aminosäuren. Das pflanzliche Protein aus Tofu und aus den zusätzlich kohlenhydratreichen Süßkartoffeln unterstützt ebenfalls das Sättigungsempfinden. Für fruchtige Nuancen sorgen Apfel und Feige. Dazu wird ein Minz-Knoblauch-Dip auf Basis von eiweißreichem Soja-Joghurt serviert.

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Süßkartoffel – mithilfe eines Sparschälers – schälen, in mundgerechte Stückchen schneiden und auf ein Bachblech geben. Mit 2 EL Öl und etwas Salz vermischen und ca. 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Sojasoße mit dem Curry verrühren. Den Tofu in mundgerechte Stückchen schneiden in der Sojasoße marinieren lassen. Für den Dip die Knoblauchzehen schälen, klein hacken und mit dem Soja-Joghurt verrühren. Die Minze abspülen, die Blätter in feine Streifen und zusammen mit etwas Salz und den Chiliflocken unter den Dip rühren. Die halbe Gurke abspülen und in Scheiben schneiden. Die Möhren ebenfalls abspülen und in feine Streifen schneiden. Die Feige abspülen und in Scheiben schneiden. Den marinierten Tofu in 1 EL heißen Öl in einer beschichten Pfanne rundherum ca. 5 Minuten anbraten. Den Sesam zugeben und 1 weitere Minuten braten.

Währenddessen die Radieschen abspülen und in feine Scheiben schneiden. Den Apfel abspülen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel – oder auf einem tiefen Teller – anrichten und zusammen mit dem Dip servieren.

Tipp: Den Ofen zu Beginn ein paar Mal kurz öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Vegane Buddha Bowl

Vegane Buddha Bowl ©Beke Enderstein

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten
1 Süßkartoffel à ca. 400 g
2 & 1 EL Rapsöl
1 & 1 Prise Salz
3 EL Sojasoße
1 TL Curry
200 g Tofu
1 bis 2 Knoblauchzehen
150 g Soja-Joghurt
1 kleines Bund Minze
½ bis 1 TL Chiliflocken
½ Gurke
2 Möhren
1 Feige
2 EL Sesamkörner
5 Radieschen
1 kleiner säuerlicher Apfel