Skip to main content

Ofenkartoffeln mit frischen Kräutern Rezept

Ofenkartoffeln mit frischen Kräutern

Bei Ofenkartoffeln wird die Schale oft mitgegessen, deshalb wählen Sie für dieses Rezept Kartoffeln mit guter Schale. Waschen Sie die Kartoffeln gründlich. Besser noch: Schrubben Sie die Kartoffeln mit einer Bürste, bis sie sauber und glatt sind. Es ist nicht notwendig, die Kartoffeln zu schälen, es sei denn, Ihnen schmecken „nackte“ Ofenkartoffeln besser.

Halbieren Sie alle Kartoffeln der Länge nach. Bestreichen Sie die Schnittflächen mit einem Öl Ihrer Wahl, z. B. Olivenöl. Das Öl lässt sich gut mit einem Backpinsel auftragen. Streuen Sie anschließend Salz auf die geölten Schnittflächen und belegen Sie jede Kartoffel mit Kräutern. Dafür eignen sich z. B. Rosmarin, Salbei und Thymian. Die Kartoffeln sehen später besonders dekorativ aus, wenn Sie ganze Zweige, Stängel oder Blätter verwenden. Die Kräuter sollten auf die Schnittfläche passen und nicht darüber hinaus ragen, da sie sonst verbrennen könnten. Geben Sie auf jede Kartoffel nur ein Gewürz, also entweder ein Zweiglein Rosmarin oder ein Salbeiblatt. So werden die Kartoffeln optisch und geschmacklich abwechslungsreich.
Legen Sie die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech mit Backpapier, so dass die Kräuter vollständig von der Kartoffel bedeckt sind. Die Rückseiten der Kartoffeln werden nun ebenfalls mit Öl bestrichen und gesalzen.

Bis zu diesem Arbeitsschritt können Sie das Blech mit den Kartoffeln vorbereiten und bei Bedarf ein paar Stunden zur Seite stellen, bevor es in den Ofen geschoben wird. Durch die schnelle Zubereitung werden diese Ofenkartoffeln ein perfektes Party-Essen, und dank der schönen Optik auch noch ein Hingucker für alle Gäste.

Garen Sie die Kartoffeln für circa 40 Minuten bei 180 °C Umluft im Backofen. Die Backzeit kann je nach Größe der Kartoffeln variieren. Im Zweifelsfall machen Sie die Garprobe mit einem Holzstäbchen.

Richten Sie die fertig gegarten Ofenkartoffeln mit der Schnittfläche nach oben an, so dass die aufgebackenen Kräuter zu sehen sind. So zubereitet, sind die Ofenkartoffeln vegan. Zu den Kartoffeln passt sehr gut Gegrilltes (Gemüse und Fleisch), Kräuterquarks und Tsatsiki. Falls es sich um ein rein veganes Essen handeln soll, können verschiedene Kräuter“quark“-Dips und Tsatsiki-Varianten auf der Basis von Sojajoghurt zubereitet werden.
Dank der aromatischen Kräuter schmecken die Kartoffeln allerdings auch ohne Beilage.

Ofenkartoffeln mit frischen Kräutern

Ofenkartoffeln mit frischen Kräutern ©iStockphoto/BriArt

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten
4 große Kartoffeln
6 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Kräuter, frische, nach Belieben, je nach Größe Blätter oder Zweige

Ofenkartoffeln mit frischen Kräutern Rezept von Vegane-Kochrezepte.de, 2014-06-23


Top Artikel in Vegane Gemüserezepte