Skip to main content

Veganes Hühnerfrikassee Rezept

Veganes Hühnerfrikassee

Zuerst ca. 50 g Sojageschnetzeltes oder Sojawürfel in Gemüsebrühe nach Packungsanleitung für etwa fünfzehn Minuten einweichen. Während der Einweichzeit eine Zwiebel schälen und würfeln. Eine Tasse Champignons oder andere Pilze – je nach Vorliebe frisch oder aus der Dose – putzen und vierteln bzw. in Scheiben schneiden.

Frischen Spargel schälen oder Spargel aus dem Glas abtropfen lassen und für eine schöne Optik schräg in kleinere Stücke zerteilen. Spargelspitzen zur Seite legen. Als Ersatz für den Spargel können auch im Geschmack sehr ähnliche und ebenso köstliche Schwarzwurzeln, frisch oder aus dem Glas, verwendet werden. Für das Schälen von frischen Schwarzwurzeln unbedingt Einmalhandschuhe verwenden, da die Schale sehr stark abfärbt. Die Zwiebelwürfel in einem Topf in Olivenöl glasig anschwitzen. Die Pilze, den Spargel oder die Schwarzwurzeln zugeben und alles gut durchschwenken. Für eine Currynote ein bis zwei Esslöffel Currypulver über das Gemüse geben und kurz mitrösten.

Nicht zu lange, der Curry nimmt sonst eine bittere Note an. Mit zwei Tassen Gemüsebrühe aufgießen, eineinhalb Tassen Reis und das abgetropfte Soja dazugeben. Alles auf kleiner Flamme etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten köcheln lassen. Durch das Mitkochen nimmt der Reis alle wunderbaren Aromen auf. Für eine molligere Konsistenz einen Teelöffel Speisestärke in etwas Wasser auflösen und zu dem Gericht geben. Die Stärke bindet sehr stark und erst nach dem Aufkochen, daher zu Beginn besser vorsichtig dosieren. Kurz vor dem Ende der Garzeit nach Belieben TK-Erbsen und die Spargelspitzen dazugeben. Das Gericht kann zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer, Sojasahne und einem Schuss Weiswein oder Zitronensaft abgeschmeckt und mit Kräutern nach Wahl verfeinert werden.

Ohne Currypulver klassisch mit Petersilie, mediterran mit Oregano oder Thymian, für eine kräftigere Note sorgt Rosmarin. Bei der Verwendung von Currypulver bietet sich vor allem Ingwer (frisch gerieben oder als Pulver) als passende Ergänzung an.

Veganes Hühnerfrikassee

Veganes Hühnerfrikassee ©iStockphoto/Ildi_Papp

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten
1 Beutel Reis
50 g Soja – Geschnetzeltes (mittel oder fein)
100 g Erbsen (TK oder frische)
1 Glas Spargel
1/2 Schälchen Champignons, frische (oder Glas bzw. Dose)
250 ml Gemüsebrühe
250 ml Sojamilch
1 EL Mehl
etwas Wasser
1 m.-große Zwiebel
2 TL Öl
1 Prise Salz und Pfeffer
n. B. Kräuter nach Wahl
50ml Weißwein

Veganes Hühnerfrikassee Rezept von Vegetarische-Kochrezepte.de, 2014-01-02


Top Artikel in Fleischersatz Rezepte