Skip to main content

Veganes Mousse au Chocolat Rezept

Veganes Mousse au Chocolat

Erst müssen Sie den Tofu in einem Mixer sehr gut pürieren. Dann schmelzen Sie die Schokolade in einem Topf und geben diese mit den restlichen Zutaten in den Mixer. Jetzt das Ganze mixen, bis eine glatte Masse entstanden ist.

Die Mousse geben Sie nun in eine Schüssel und stellen diese in den Kühlschrank. Wenn Sie Gäste bewirten, empfiehlt es sich, kleine Glasschüsseln oder Gläser zu befüllen, diese werden ebenfalls kalt gestellt und den Gästen als Nachtisch überreicht. Die Mousse au Chocolat soll mehrere Stunden im Kühlschrank gut durchziehen, das verfestigt die Cremespeise und gibt dem Geschmack noch mehr Fülle.

Sie sollten die Nachspeise schön garnieren, das Auge isst ja bekanntlich mit. Als Dekoration können Sie Zitronenscheiben, Schokoladenblättchen, Kakaopulver, Kokosraspeln oder frische Kaffee-Bohnen verwenden, Hauptsache es sieht schön aus und kann mitgegessen werden. Sollte jedoch dieser Nachtisch zum Kindergeburtstag serviert werden, dann dürfen Sie beim Garnieren auch bunte Schokoladenperlen einsetzen, die Kleinen haben daran viel Freude und die Mousse schmeckt gleich doppelt so gut. Auf einer Party dürfen Schirmchen oder Fähnchen die Nachspeise schmücken, so kommt Stimmung auf und die Gäste wissen ihren Ideenreichtum bestimmt zu schätzen.

Auch ein Veganer muss auf einen guten Nachtisch nicht verzichten, dieses Rezept wird Sie überzeugen. Übrigens, dieses Dessert ist nicht nur für Veganer ein Genuss.

Mousse au Chocolat

Vegane Mousse au Chocolat ©iStockphoto/monkeybusinessimages

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten
1 Paket Tofu (Seiden)
150 g Schokolade, zartbitter, vegan
1 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Zucker
1 Prise Kokosraspeln und Obst zum Garnieren

Veganes Mousse au Chocolat Rezept von Vegane-Kochrezepte.de, 2013-09-04


Top Artikel in Vegane Desserts