Skip to main content

Linsenbolognese Rezept

Linsenbolognese
Linsenbolognese

Linsenbolognese @iStockphoto/Candice Bell

Wer noch nie in den Genuss einer Linsenbolognese gekommen ist, der hat einen Gaumenschmaus verpasst. Doch eine deftige und schmackhafte Bolognese zu italienischer Pasta und das alles ohne Fleisch oder Sojaprodukte – geht das überhaupt? Kein Problem. Mit der folgenden leckeren Zubereitungsart ist die vegetarische Alternative zur Hackfleischbolognese ein echter Konkurrent zum Original. Aus roten Linsen, Suppengrün, Rotwein und vielen herzhaften Gewürzen wird eine unwiderstehliche Bolognese gezaubert, die zu jedem Anlass begeistern wird. Das sollte sofort ausprobiert werden – warum nicht ein paar gute Freunde zum Abendessen einladen und davor ein wenig in der Küche experimentieren?

Zubereitung von Linsenbolognese

Um die Grundlage für ein deftiges Aroma zu legen, werden die Zwiebeln und der Knoblauch fein gehackt und in reichlich gutem Olivenöl angedünstet. Sehr praktisch ist die Verwendung einer tiefen Pfanne, damit alle Zutaten nach und nach dazu gegeben werden können. Wer den Knoblauch nicht in Stückchen in der Bolognese haben möchte, kann ihn auch gepresst oder fein gerieben verwenden. Das Suppengrün wird ebenfalls sehr fein geschnitten und den Zwiebeln und dem Knoblauch hinzugefügt. Wer es gerne mit viel Gemüse mag, kann die jeweiligen Lieblingssorten sehr fein schneiden und mit in die Pfanne geben, z. B. eignen sich Paprika, Zucchini oder Aubergine sehr gut.

Die Zwiebeln, den Knoblauch und das Suppengrün in der Pfanne gemeinsam etwas schmoren lassen. Anschließend kommt das Tomatenmark dazu und wird eine kurze Zeit angeschwitzt, damit es seinen vollen Geschmack entfalten kann. Gleich darauf wird das Gemüse in der Pfanne mit dem Rotwein abgelöscht. Wenn auf den Alkohol verzichtet werden soll oder Kinder mit am Tisch sitzen, kann alternativ auch ein guter dunkler Balsamicoessig verwendet werden. Das gibt der leckeren Sauce ebenfalls die gewünschte leichte Säure.

In die Pfanne werden im Anschluss das Wasser, die Linsen und die Gewürze gegeben. Die Bolognese sollte nun ca. 30 min sanft köcheln bis die Linsen durchgegart sind. Alternativ zu den roten Linsen können auch braune oder grüne Linsen verwendet werden. Hierbei muss die Kochzeit je nach Linsenart jedoch angepasst werden, so dass sie die gewünschte Konsistenz erreichen. Am Ende der Kochzeit kann ganz nach Geschmack noch etwas Wasser dazu gegeben werden, falls die Bolognese etwas zu dick geworden ist. Das Lorbeerblatt wird entfernt. Nach Belieben kann die Linsenbolognese mit frisch gehackten Kräutern verfeinert werden, wie z. B. mit Basilikum, Thymian oder Oregano. Zur Linsenbolognese wird gute italienische Pasta nach Gusto gekocht und serviert. Zum krönenden Abschluss rundet frisch geriebener Parmesan auf der Bolognese das Menü ab. Guten Appetit!

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
½ Bund Suppengrün, frisches
2 EL Olivenöl
50 g Tomatenmark, (3fach konzentriert)
100 g Linsen, rote
100 ml Wein, rot trockener (kann auch weg gelassen werden)
500 ml Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Prise Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
1 Prise Oregano
1 Prise Basilikum
1 Prise Rosmarin

Top Artikel in Vegane Pasta