Skip to main content

Vegane Ravioli Rezept

Vegane Ravioli

Für eine vegane Interpretation von Ravioli eignet sich neben einer würzigen Füllung auf Basis von Tofu auch ein pflanzlicher Frischkäse, aus dem sich Ravioli à la ‚Ricotta‘ zaubern lassen. Dafür ein Fertigprodukt – beispielsweise aus Seidentofu oder aus Mandeln – verwenden oder eine vegane Füllung selbst herstellen. Für einen Cashew-‚Frischkäse‘ eignet sich zum Beispiel ein Mix aus eingeweichten Cashewkernen, Wasser und Öl, der püriert und mit Salz und Pfeffer verfeinert wird. Wer die Ravioli Gästen servieren möchte, sollte zunächst einen Probedurchlauf starten, um auf Nummer sicher zu gehen, dass alles gelingt. Die Stückzahl variiert, je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wird. Im Idealfall sollten die Vierecke möglichst dünn sein, bevor die Füllung in die Mitte kommt.

Zubereitung

Für den Ravioliteig das Mehl mit 2 EL Olivenöl, etwas Salz und 100 ml Wasser wie folgt vermischen: In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken und das Olivenöl, das Salz und das Wasser hineingeben.

Von der Mitte aus mit einem Löffel verrühren, nach und nach etwas mehr Mehl vom Rand untermischen und anschließend mit den Händen kneten. Den Ravioliteig zu einer Kugel formen und bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank ruhen lassen, damit das Mehl quellen kann.

Die Knoblauchzehe schälen, sehr fein würfeln und zusammen mit dem Schnittlauch und dem Basilikum unter den Frischkäse rühren. Anschließend nach persönlichem Empfinden mit Salz und Pfeffer verfeinern.

Einen großen Topf mit Salzwasser aufkochen lassen. Inzwischen den Ravioliteig dünn auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen. 20 bis 25 kleine Vierecke ausschneiden und mittig jeweils einen knappen Teelöffel der veganen Frischkäsecreme darauf verteilen.

Den Ravioliteig zu einem Dreieck überklappen und den Teig – rund um die Füllung herum – mit den Fingern festdrücken. Anschließend mit einer Gabel die typische Rillenstruktur in den Rand drücken.

Die veganen Ravioli im kochenden Salzwasser 6 bis 8 Minuten kochen und sofort servieren.

Tipps

Beim Versiegeln der Ravioli darauf achten, dass die Füllung fest mit Teig umschlossen ist, damit sie beim Kochen nicht heraustritt. Dazu schmeckt eine fruchtige Tomatensoße – auf Wunsch verfeinert mit Rosmarin und roter Zwiebel – mit einem Basilikum-Topping besonders köstlich.

Vegane Ravioli

Vegane Ravioli ©Beke Enderstein

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten
200 g Dinkel- oder Weizenmehl
2 EL Olivenöl
½ TL Salz
100 ml Wasser
1 Knoblauchzehe
1 EL Schnittlauchröllchen
2 EL zerkleinerte Basilikumblätter
100 g pflanzlicher ‚Frischkäse‘
1 Prise Salz & Pfeffer