Skip to main content

Veganer Zitronenkuchen Rezept

Veganer Zitronenkuchen

Ein saftiger veganer Zitronenkuchen weckt Kindheitserinnerungen und eignet sich für jede Gelegenheit. Mit ein paar kleinen Kniffen gelingt die vegane Variante perfekt und mühelos.

Veganer Zitronenkuchen

Veganer Zitronenkuchen @iStockphoto/Angelika Heine

Zubereitung von veganer Zitronenkuchen

Im ersten Schritt wird eine komplette Zitrone ausgepresst. Nun geben Sie den Zitronensaft, ein Spritzer Zitronenaroma, 250 ml Pflanzenmilch (z. B. Hafer- oder Mandelmilch), 200 g Zucker sowie 1 Päckchen Vanillezucker in eine Rührschüssel. Verrühren Sie die Zutaten mit dem Handrührgerät.

Vermischen Sie in einer separaten Schüssel 300 g Mehl mit einem Päckchen Backpulver. Das Gemisch wird im Anschluss löffelweise zum flüssigen Teig gegeben und untergerührt, bis eine cremige Masse entsteht. Wundern Sie sich nicht: Der Teig bleibt recht flüssig.

Legen Sie Backpapier auf einem Blech aus.

Tipp: Damit sich das Backpapier nicht wellt und ordentlich am Blech haftet, sollten Sie es einmal unter fließend Wasser halten und gut auswringen. Breiten Sie das nasse Papier auf dem Blech aus.

Verteilen Sie jetzt die Teigmasse möglichst gleichmäßig auf das Backblech. Ungleich dicke Stellen führen zu verschiedenen Backzeiten! Streichen Sie den Teig daher mit einem Spatel oder der Rückseite eines Küchenmessers glatt.

Nun wird der Kuchen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) etwa eine Viertelstunde (15 min) gebacken. Nach Ablauf der Backzeit empfiehlt sich der Test mithilfe eines Holzspießes oder eines Zahnstochers. Stechen Sie in die Mitte des Kuchens. Bleibt kein Teig mehr haften, ist der Kuchen fertig und kann aus dem Ofen genommen werden. Lassen Sie den Kuchen gut auskühlen, bevor Sie ihn im nächsten Schritt glasieren.

Für die Glasur benötigen Sie nochmals den Saft einer ausgepressten Zitrone sowie Puderzucker nach Bedarf. Vermengen Sie Saft und Puderzucker, bis Sie mit der Konsistenz des Gusses zufrieden sind. Die Glasur sollte weder zu flüssig noch zu klumpig sein. Bestreichen Sie den ausgekühlten Blechkuchen mit dem Guss.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten:
300 g Mehl
250 ml Pflanzenmilch (Pflanzendrink)
200 g Zucker
125 ml Sonnenblumenöl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
1 Spritzer Zitronenaroma
1 Zitrone, Saft davon

Für den Guss:
n. B. Puderzucker
n. B. Zitronensaft

Top Artikel in Veganer Kuchen und veganes Gebäck