Skip to main content

Veganer Rotweinkuchen Rezept

Veganer Rotweinkuchen

Zunächst vermischen Sie alle Zutaten in einer großen Schüssel. Danach rühren Sie die Masse zu einem flüssigen Teig, das geht am besten mit einer Küchenmaschine, einem Rührgerät oder einem Schneebesen. Die Schokolade oder die Schokotropfen geben Sie erst am Schluss in den Teig, diese nicht mehr rühren, sondern nur noch unterheben.

Jetzt fetten Sie die Kuchenform gut aus, nehmen Sie dazu am besten etwas weiche Margarine. Wenn Sie zusätzlich Semmelbrösel einsetzen, dann klebt der Kuchen garantiert nicht an. Backen Sie nun den Kuchen in der Backröhre, die auf 180 Grad vorgeheizt ist. Die Backzeit beträgt ca. 40 Minuten.

Nach dieser Zeit nehmen Sie den Kuchen aus der Röhre und stürzen ihn auf einen Kuchenteller. Nun lassen Sie das Gebäck gut auskühlen, 2 Stunden sollten es schon sein. Dann garnieren Sie den Kuchen mit Puderzucker oder geben Sie etwas zerlassene Schokolade darüber. Das sieht nicht nur schön aus, es schmeckt auch noch besser.

Servieren Sie dazu Kaffee, Tee oder Kakao, halt das was Ihre Gäste gerne trinken. Dieser Kuchen ist ein wunderbares Gebäck auf ihrem Tisch zum Kaffee-Kränzchen, wird Ihrer Familie aber auch zum Frühstück nicht ungelegen kommen.

Dieser Kuchen ist nicht nur für Veganer in Genuss, auch für „normale“ Leute ist er ein gelungenes High-Light auf Ihrem Kaffee-Tisch.

Veganer Rotweinkuchen

Veganer Rotweinkuchen ©iStockphoto/invertigofreak

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten
200 g Margarine
250 g Mehl (z.B. Dinkelvollkorn gemischt mit Weizen 1050)
4 EL Sojamehl
8 EL Wasser
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
2 TL Kakaopulver
1 TL Zimt
100 g Schokolade, (Schokotropfen zartbitter ohne Milchpulver)
50 g Haselnüsse, gehackt
125 ml Rotwein, veganer