Skip to main content

Vegane Lebkuchen Rezept

Vegane Lebkuchen

Lebkuchen gehören genau wie Vanillekipferl und Zimtsternen zu den absoluten Klassikern der Weihnachtsbäckerei. In dieser rein pflanzlichen Variante wurde die Butter durch Rapsöl – reich an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E – und der Honig durch Agavendicksaft und braunen Rohrohrzucker ersetzt. Anstatt den Teig mit Eiern anzureichern, sorgt Backpulver dafür, dass der Lebkuchenteig trotzdem im Ofen an Volumen gewinnt. Wer sich einen Puderzuckerguss wünscht, der in der klassischen Bäckerei oft mit Eiweiß zubereitet wird, kann diesen alternativ mit etwas Wasser – oder etwas Zitronensaft – anrühren. Dafür wird wirklich nur ein ganz kleiner Schuss Flüssigkeit benötigt, damit der Puderzuckerguss ausreichend dick wird. Als Topping eignen sich zerkleinerte Nüsse und getrocknete Früchte.

Zubereitung:

Den Agavendicksaft in einer großen Schüssel mit dem Rapsöl und dem braunen Rohrohrzucker verrühren. Die Vanilleschote auskratzen und den Zucker-Öl-Mix mit dem Vanillemark, dem Lebkuchengewürz und etwas Salz aromatisieren.

Das Mehl und das Backpulver unterheben, alle Zutaten verkneten und den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Backofen auf 150° Ober- und Unterhitze vorheizen. In der Zwischenzeit den gekühlten Teig zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie nicht zu dünn ausrollen und Lebkuchen bzw. Plätzchen ausstechen.

Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, im vorgeheizten Ofen – je nach Größe und gewünschter Knusprigkeit – 10 bis 15 Minuten backen und anschließend vollständig auf dem Backblech abkühlen lassen.

Den Puderzucker mit einem Spritzer Wasser oder Zitronensaft verrühren und die abgekühlten Lebkuchen damit verzieren. Auf Wunsch gehackte Nüsse und getrocknete Früchte bzw. Orangeat oder Zitronat auf dem Puderzuckerguss verteilen.

Tipps:

Der Teig muss vor der Verarbeitung ausreichend kühl sein, damit er nicht beim Ausstechen reißt. Als Topping eignen sich auch gefriergetrocknete Früchte oder Pistazien. Wer weiche Lebkuchen favorisiert, kann diese in einer verschlossenen Plastikdose aufbewahren.

Vegane Lebkuchen

Vegane Lebkuchen ©Beke Enderstein

Portionen: 1 Backblech
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten
50 ml Agavendicksaft
80 ml Rapsöl
50 g brauner Rohrohrzucker
1/3 Vanilleschote
1,5 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
200 g Dinkel- oder Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
4 EL Puderzucker
1 Spritzer Wasser oder Zitronensaft

Topping nach Wahl