Skip to main content

Veganes Zitronen-Risotto mit glacierten Frühlingszwiebeln

Veganes Zitronen-Risotto mit glacierten Frühlingszwiebeln

Für ein harmonisches Säure-Verhältnis wird dieses Zitronen-Risotto – auf Basis von klassischem Rundkornreis – dessen feine Säure auf Zitronensaft und Weißwein basiert, als Besonderheit mit – in Agavendicksaft glacierten – Frühlingszwiebeln serviert. Da insbesondere die Zitronenschale ein intensives, frisches Zitrusaroma besitzt, wird dieses rein pflanzliche, fruchtige Risotto zusätzlich mit einer Extraportion unbehandelter Zitronenschale aromatisiert. Weil die Konsistenz des Risottos in Abhängigkeit der Hitzezufuhr und der Größe des Topfes etwas variieren kann, die tatsächlich benötigte Flüssigkeit individuell anpassen. Entsprechend der verwendeten Menge und Intensität der Gemüsebrühe das Risotto kurz vor dem Servieren nochmals nach persönlichem Belieben abschmecken. Veganes, streufähiges „Parmesan“ – in Anlehnung an die charakteristische Würzkraft des italienischen Klassikers – gibt es mittlerweile in vielen Bioläden und in einigen Supermärkten. Wer keines bekommt, kann alternativ würzende Hefeflocken verwenden oder das Risotto stärker mit Salz und Pfeffer bzw. Chiliflocken verfeinern.

Zubereitung: Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel ca. 3 Minuten in 1 TL Olivenöl glasig dünsten, den Risottoreis zugeben, weitere 2 Minuten unter Rühren anbraten und mit dem Weißwein ablöschen. Zunächst ein Drittel der heißen Gemüsebrühe (auf der Herdplatte warmhalten) zum Reis geben, unterrühren und 15 bis 20 Minuten – unter häufigem Rühren – auf niedriger Stufe leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder mit etwas der restlichen Flüssigkeit auffüllen.

Währenddessen die Zitronen waschen, die Schale fein abreiben und eine Zitronenhälfte auspressen. Die Frühlingszwiebeln waschen, den Strunk entfernen, die Stangen schräg in mundgerechte Stücke schneiden und in 1 TL Olivenöl ca. 3 Minuten braten. Mit Agavendicksaft aromatisieren und bis zum Servieren auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen.
Wenn die Reiskörner gar sind bzw. die gewünschte Konsistenz haben, das Risotto mit dem Zitronensaft, der geriebenen Zitronenschale, der Sojasahne und dem veganen „Parmesan“ aromatisieren und mit dem Salz und den Chiliflocken bzw. dem Zitronenpfeffer verfeinern.

Tipps: Das Risotto zusätzlich nach Bedarf mit ein paar Tropfen Agavendicksaft aromatisieren. Etwas veganen „Parmesan“ zum Nachwürzen in einer kleinen Servierschale zum Risotto reichen.

Veganes Zitronen-Risotto mit glacierten Frühlingszwiebeln

Veganes Zitronen-Risotto mit glacierten Frühlingszwiebeln ©Beke Enderstein

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten:
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 TL Olivenöl
200 g Risotto-Reis
100 ml Weißwein
400 ml heiße Gemüsebrühe
2 unbehandelte Zitronen
3 Stangen Frühlingszwiebeln
1 TL Agavendicksaft
100 ml Sojasahne
4 EL veganer „Parmesan“
1 Prise Salz
1 TL Chiliflocken oder Zitronenpfeffer


Top Artikel in Vegane Gemüserezepte