Skip to main content

Veganes Hühner-Frikassee

Veganes Hühner-Frikassee

Wer in seiner Kindheit Hühner-Frikassee geliebt hat, sich mittlerweile aber vegetarisch oder vegan ernähren möchte, sollte unbedingt mal diese rein pflanzliche Kreation ausprobieren. Anstatt auf Geflügel wie beim Klassiker, basiert diese Variante auf gewürfeltem Saitan, den es bereits fertig mariniert in Sojasoße – und gegebenenfalls noch mit weiteren Gewürzen – im Biomarkt und einigen Supermärkten zu kaufen gibt. Dazu kommen Möhrenscheiben, grüne Bohnen, frische Petersilie und ein paar Spritzer Zitronensaft. Für die nötige Cremigkeit sorgt pflanzliche Sahne, die auf Wunsch zusätzlich mit einem Schuss Weißwein aromatisiert werden kann. Als Beilage wird parboiled Reis serviert, der mit etwas Curcuma verfeinert wurde.

Zubereitung:

Den Reis abspülen, zusammen mit der doppelten Menge Wasser in einem kleinen Topf abgedeckt aufkochen, ca. 1/3 TL Salz und das Curcuma zufügen und – ebenfalls abgedeckt – 12 bis 15 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend umrühren, gegebenenfalls noch etwas mehr heißes Wasser zufügen und auf der ausgeschalteten Herdplatte bis zur Weiterverarbeitung quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Möhren abspülen, in feine Scheiben schneiden und ca. 4 Minuten im heißen Öl in einer beschichteten Pfanne braten. Währenddessen den Saitan grob würfeln. Die Zwiebel schälen, fein würfeln, zusammen mit den Saitanwürfeln zur Möhre geben und ca. 4 Minuten braten.

Die tiefgekühlten Bohnen und das Gemüsebrühpulver zugeben, 2 weitere Minuten braten, mit der pflanzlichen Sahne ablöschen, ca. 5 Minuten – je nach gewünschter Konsistenz – leicht köcheln bzw. reduzieren lassen und gegebenenfalls noch einen kleinen Schluss Flüssigkeit zufügen.

Inzwischen die Petersilie abspülen und die Blätter etwas kleiner schneiden oder hacken. Die halbe Zitrone auspressen, die Soße mit etwas Zitronensaft und der Petersilie aromatisieren, mit 1 Prise Salz und Pfeffer – je nach persönlichem Empfinden – verfeinern und zusammen mit dem Reis servieren.

Tipps:

Die Soße auf Wunsch zusätzlich mit ein paar Spritzern veganer Worcestersoße und Weißwein aromatisieren. Je nach Saison können auch frische Bohnen verwendet werden. Wer Erbsen bevorzugt, ersetzt die grünen Bohnen einfach durch tiefgekühlte Erbsen oder frische Zuckerschoten.

Veganes “Hühner-Frikassee“

Veganes “Hühner-Frikassee“ ©Beke Enderstein

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten
150 g Parboiled Reis
ca. 1/3 TL & 1 Prise Salz
1/2 TL Curcuma
2 Möhren
1 EL Rapsöl
200 g marinierter Saitan
1 kleine Zwiebel
200 g grüne TK-Bohnen
1 TL Gemüsebrühpulver
250 ml pflanzliche Sahne (z. B. Sojasahne)
1 kleines Bund Petersilie
½ Zitrone
1 Prise (weißer) Pfeffer

Veganes Hühner-Frikassee von Beke Enderstein, 2015-09-21


Top Artikel in Fleischersatz Rezepte